Spannung in Obereisesheim – Jahresfeier des MVO

2017 ist ein ganz besonderes Jahr für Obereisesheim sowie seinen Nachbarn Untereisesheim. 1250 Jahre sind seit der ersten urkundlichen Erwähnung von „Eisesheim“ vergangen. Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist!? Absolut, und dies wird auch im Sommer geschehen, inklusive launiger Rückblicke und fröhlichem Beisammensein. Aber es steht auch ein, sagen wir mal, Verbrechen im Raum, an dem beide Seiten beteiligt waren. Welcher Krimi spielte sich hier ab? Dies wird aufgedeckt und unterhaltsam mit einem Augenzwinkern bei der Jahresfeier des Musikvereins Obereisesheim beleuchtet, beim „MVO Tatort 1250“.

Noch ahnt man nichts von dem Verbrechen, wenn die Jüngsten des Vereins, die Bläserklassen ihren musikalischen Steckbrief abgeben. Auch der Auftritt der Jugendkapelle wird ganz bestimmt nicht gesetzeswidrig. Sie machen sich nur schuldig daran, jedes Mal ein Feuer der Begeisterung beim Publikum zu entfachen. Aufs dramatische Finale zuspitzend erklingt das Blasorchester mit einer spannenden Auswahl „krimineller“ Musik.

Dann übernimmt der Buchautor und Poetry-Slammer Karsten Hohage die Bühne, um die Fragen zu beantworten: Was geschah wirklich zwischen Ober- und Untereisesheim? Welche Auswirkungen hatte dies die letzten 1250 Jahre und bis in die heutige Zeit? Ein humorvoller Rückblick und die Auflösung des Krimis beschließen die Feier am Samstag, 04. Februar 2017 in der Festhalle in Obereisesheim.

Saalöffnung ist bereits um 18:00 Uhr. Küche und Ausschank sind bereit für Erfrischungen und die legendären Schnitzel. Der eigentliche Krimi startet dann um 19:30 Uhr beim „MVO Tatort 1250“. Karten zu € 5,00 für einen Abend voller musikalischer und wortgewandter Spannung gibt es an der Abendkasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.